Unfallversicherung schützt glückliche Familie vor hohen finanziellen Schäden
Im April 2019 wurde die InterRisk im Berech der Unfallversicherung in einem unabhängigen Test zur besten Versicherung gewählt

Für die InterRisk Unfallversicherung gibt es 3 verschiedene Modelle: Das Unfall-Konzept L, XL und XXL. Die InterRisk bietet von einem guten Basisschutz bis hin zu einem exklusiven Schutz für jeden Kunden einen passenden Tarif. Auch in unabhängigen Test schneidet die InterRisk gut ab. Erst im April 2019 wurde sie in einem Test von Franke und Bornberg, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Servicequalität, in der Gruppe Risiko- und Unfallversicherer zu „Deutschlands bester Versicherung“ gekürt.

Wir informieren Sie objektiv über die InterRisk Unfallversicherung und zeigen auf, worauf Sie bei der Wahl der Unfallversicherung achten sollten. Sie können aber auch direkt über unser Formular eine kostenlose Anfrage zur Unfallversicherung stellen. Sie erhalten dann auf Wunsch ein auf Sie zugeschnittenes Angebot oder einen kostenlosen Vergleich der verschiedenen Anbieter von Unfallversicherungen.

 

Leistungen der InterRisk Unfallversicherung im Überblick

Die Unfallversicherung der InterRisk bietet wie alle Tarife eine Invaliditätsleistung an. Diese kann je nach Bedarf und Wunsch mit oder ohne Progression abgeschlossen werden. Daneben enthalten die Tarife auch eine Unfallrente. Diese wird bei der InterRisk in drei verschiedenen Varianten angeboten: Unfall-Festrente, Dynamex 2 und Dynamex 3+.

Dabei unterscheiden sich diese Rentenleistungen wie folgt:

Bei einem Invaliditätsgrad von 50 % zahlt die InterRisk eine lebenslange Rente.
Die Auszahlung erfolgt mit Wirkung des Unfalltages. Ab dem 3. Jahr der Zahlung besteht der Rentenanspruch lebenslang ohne eine Nachuntersuchung.

Unfall-Festrente Dynamex 2 Dynamex 3+
Bei einem Invaliditätsgrad von 50 % zahlt die InterRisk eine lebenslange Rente.
Die Auszahlung erfolgt mit Wirkung des Unfalltages. Ab dem 3. Jahr der Zahlung besteht der Rentenanspruch lebenslang ohne eine Nachuntersuchung.
Die jährliche Rentenerhöhung beträgt hier 2%. Bei einem Invaliditätsgrad zwischen 25 und 49 % wird eine lebenslange 50%ige Rente gezahlt (bis 65 Jahre).
Bei einem Grad der Invalidität von mindestens 75 % wird zusätzlich zur Basisrente eine 50%ige Rente gezahlt (bis 65 Jahre)
Die jährliche Rentenerhöhung beträgt 3 %.

InterRisk Unfallversicherung und ihre Extra-Leistungen

Neben den oben genannten Grundleistungen können Kunden noch weitere Komponenten versichern. So bietet die InterRisk ein Krankenhaus-Tagegeld an. Dieses kann mit oder ohne ein Genesungsgeld abgeschlossen werden. Das Krankenhaus-Tagegeld wird für jeden Kalendertag gezahlt, den der Versicherte vollstationär aufgrund eines Unfalls aufgenommen werden musste.

Als Zusatzleistung in der InterRisk Unfallversicherung kann eine Übergangsleistung mit eingeschlossen werden. Diese hat keine Auswirkungen auf die spätere Invaliditätsleistung.

Dabei wird eine Übergangsleistung gezahlt, wenn:

  • Die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist
  • Diese Einschränkung gilt sowohl in beruflicher als auch außerberuflicher Hinsicht
  • Die Beeinträchtigung muss 6 Monate ununterbrochen andauern
  • Die Beeinträchtigung durch den Unfall muss mindestens 50 % betragen[/su_list]

Verstirbt der Versicherte innerhalb eines Jahres an den Unfallfolgen, kann auch eine Todesfallleistung abgeschlossen werden, die an die Bezugsberechtigten ausgezahlt wird.

InterRisk Unfallversicherung – Tarif L

Der Tarif L ist die günstigste Unfallversicherung der InterRisk. Sie bietet einen guten Grundschutz nach den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen 2010 des Versicherungsverbandes.

Im Ausland

Was leistet die InterRisk Unfallversicherung?
Die InterRisk Unfallversicherung leistet auch im Ausland.

Versichert sind in der InterRisk Unfallversicherung bis zu 10.000 Euro Such- und Rettungskosten, der medizinische Rücktransport aus dem Ausland sowie die Erstattung von Kur- und Rehabilitationskosten.

Erweiterter Versicherungsschutz

Unfälle, die durch eigene Rettungsmaßnahmen für andere Personen entstehen, sind im Tarif L mitversichert. Ebenso besteht Versicherungsschutz bei Knochenbrüchen aufgrund von erhöhten Kraftanstrengungen. Der Unfallbegriff wird in diesem Tarif erweitert: Somit ist das Ertrinken oder tauchtypische Gesundheitsschäden als Unfall mitversichert. Versicherungsschutz besteht auch bei Infektionen (Tollwut und Wundstarrkrampf).

Bei einem Unfall durch Trunkenheit leistet die InterRisk Unfallversicherung.

Einzige Ausnahme:
Bei einem Unfall mit dem Auto und einem Promillewert von über 1,1 gilt diese Regelung nicht.Bei der Geburt eines Kindes ist dieses bis zur Vollendung des 1. Lebensjahrs mit einer Invaliditätssumme von 30.000 Euro mitversichert.

InterRisk Unfallversicherung – Tarif XL

Der Tarif XL bietet einen höheren Versicherungsschutz als der Tarif L. Dabei unterscheidet sich dieser Tarif wie folgt von dem vorher besprochenen:

Im Ausland

  • 25.000 Euro Bergungskosten
  • 75.000 Euro Rücktransport
  • Mehrkosten bei der Rückreise werden auch für mitreisende Familienangehörige bezahlt

Beitragsfreie Leistungen

Dazu kommen noch weitere Rehabilitationsleistungen wie kosmetische Operationen, Prothesen, Hilfsmittel oder die Hilfeleistung zur beruflichen Wiedereingliederung.Sollte der Unfall so schwer sein, dass es zu einem künstlichen oder natürlichen Koma kommt, zahlt die InterRisk 15 Euro pro Tag (bis zu einem Jahr). Sollten die Eltern verunfallen und sterben, beinhaltet der Tarif XL eine Voll-Waisenrente. Diese wird pro Kind bis zum 18.Lebensjahr gezahlt und beträgt 6.000 Euro im Jahr. Verunfallen die Kinder zahlt die InterRisk 40 Euro Rooming-in-Leistungen pro Übernachtungstag im Krankenhaus.

Erweiterter Versicherungsschutz

Zum erweiterten Versicherungsschutz gehört neben den Unfallversicherung Leistungen aus dem Tarif L auch die Erweiterung des Unfallbegriffs wie

  • Als Unfall gilt die Einatmung oder Einnahme schädlicher Stoffe
  • Als Unfall gelten Verletzungen durch Erfrierungen, Sonnenbrand oder Sonnenstich
  • Als Unfall gelten Meniskusschädigungen durch erhöhte Kraftanstrengung

Ebenso besteht Versicherungsschutz bei Infektionen wie Zeckenbiss und Schutzimpfungen, Unfälle in Folge von Bewusstseinsstörungen durch Herzinfarkt, Schlaganfall, Medikamente oder Alkohol (Bei einem Autounfall bis 1,3 Promille).

InterRisk Unfallversicherung – Tarif XXL

Die InterRisk Unfallversicherung XXL bietet gehobenen Schutz. Beitragsfreie Leistungen, die diesen Tarif auszeichnen, sind:

  • Übernahme von Bergungskosten
  • Rücktransport aus dem Ausland
  • Rehabilitationsleistungen wie bauliche Anpassung von PKW, Wohnung
  • Organtransplantationen
  • Kosten für Zahnersatz
  • Kur- und Rehabilitationsmaßnahmen
  • 30 Euro Koma-Tagegeld ab dem 1. Tag
  • 20.000 Euro Sofortleistungen bei schweren Verletzungen
  • Unfall-Pflegeleistungen wie Pflegetagegeld, Pflegehilfe, Grundpflege

Erweiterter Versicherungsschutz

Der erweitere Versicherungsschutz ähnelt den Tarifen L und XL der InterRisk Unfallversicherung. Lediglich bei Trunkenheit am Steuer ist keine Promillegrenze gesetzt. Oberschenkelhalsbruch und Armbruch sind unabhängig von der Ursache mitversichert.

InterRisk Unfallversicherung in 2019 im Test bereits 2x sehr gut abgeschnitten

In 2019 wurde die Unfallversicherung der InterRisk schon 2x einem Test unterzogen. Zum einen testete Franke und Bornberg, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität und dem Fernsehsender n-tv verschiedenen Unfallversicherer. Dafür wurde der Service getestet, aber auch die Preisgestaltung und der Leistungsumfang. In der Gruppe der Risiko- und Unfallversicherer wurde die InterRisk übrigens zum zweiten Mal in Folge zu Deutschlands bester Versicherung ernannt.

Außerdem wurden die Assistance-Leistungen für Senioren von der Finanztest, in der Ausgabe 2/2019 mit der besten Bewertung „empfehlenswert“ ausgezeichnet. Hierbei wurden Hilfeleistungen verglichen, die im Rahmen der Unfallversicherung für Senioren angeboten werden. Der InterRisk XXL mit Standardtaxe deckte die hier alle erforderlichen Mindestleistungen ab und war dabei auch noch der günstigste Anbieter im Test.

Ältere InterRisk Unfallversicherung im Test – 17 Tarife wurden bewertet

Im Unfallversicherung Test aus dem Jahr 2011 wurden 334 Angebote untersucht. Darunter waren auch 17 Tarife der InterRisk. Zu den 2 Testsiegern gehörte auch der Tarif „InterRisk P-Plus 500 XXL (B18) Maxi-Taxe“ mit einer Gesamtbewertung von 1,5 (sehr gut). 13 weitere Unfallversicherungen der InterRisk erhielten noch die Bewertungen gut. Nur 3 Angebote der InterRisk erreichten im Test nur die Note befriedigend.

Das sind die InterRisk Unfallversicherungen und die Testbewertungen von Stiftung Warentest:

Tarif der InterRiskTestergebnis gesamt
InterRisk
P-Plus 500 XXL (B18) Maxi-Taxe
1,5 (Testsieger)
InterRisk
P-Plus 500 XXL (B18) Maxi-Taxe
1,6
InterRisk
P-Plus 500 XXL (B18) Plus-Taxe
1,6
InterRisk
P-Plus 500 XL (B17) Plus-Taxe
1,7
InterRisk
P-Plus 500 XXL (B18) Standard-Taxe
1,7
InterRisk
P 500 XXL (B18) Maxi-Taxe
2,1
InterRisk
P 500 XL (B17) Maxi-Taxe
2,2
InterRisk
P 500 XXL (B18) Plus-Taxe
2,2
InterRisk
P 500 XL (B17) Plus-Taxe
2,3
InterRisk
P 500 XXL (B18) Standard-Taxe
2,3
InterRisk
P 500 XL (B17) Standard-Taxe
2,4
InterRisk
P-Plus 500 L (B16) Maxi-Taxe
2,4
InterRisk
P-Plus 500 L (B16) Plus-Taxe
2,4
InterRisk
P-Plus 500 L (B16) Standard-Taxe
2,5
InterRisk
P 500 L (B16) Maxi-Taxe
3,0
Interrisk
P 500 L (B16) Plus-Taxe
3,0
InterRisk
P 500 L (B16) Standard-Taxe
3,1

Interrisk Adresse:

InterRisk Versicherungs-AG
Vienna Insurance Group
Carl-Bosch-Str. 5
65203 Wiesbaden
Internet: www.interrisk.de


Bilder: © Tropical Studio – stock.adobe.com