Medien Gebäudeversicherungen

Die Medien Versicherung a.G. bietet zwei unterschiedliche Modelle ihrer Wohngebäudeversicherung an. Zum einen die Wohngebäudeversicherung nach Wert 1914 und die Wohngebäudeversicherung nach Wohnflächenmodell. Beide Modelle haben ihre eigenen Tarife.

Nach Wohnflächenmodell gibt es unterschiedlich umfangreichen Versicherungsschutz in den Tarifen Klassik-WFL, Top-WFL und Premium-WFL. Die Tarife der Medien Wohngebäudeversicherung nach Wert 1914 gibt es in den Varianten Standard und Komfort.

Hinweis: Hier können Sie die Tarife der Medien Wohngebäudeversicherung direkt im Gebäudeversicherung Rechner mit anderen Anbietern vergleichen. Alternativ können Sie sich zu dem Thema kostenlos beraten lassen:

Medien Wohngebäudeversicherung im Test

Stiftung Warentest hat zuletzt  im Jahr 2011 einen großen Wohngebäudeversicherung Test durchgeführt. Dabei kam es auch darauf an, wie das allgemeine Beitragsniveau der jeweiligen Wohngebäudeversicherer in Relation zum bundesweiten Durchschnitt steht, da eine Wohngebäudeversicherung nicht in jeder Region gleich viel kostet.

Im Stiftung Warentest Test von 2011 konnten leider noch nicht die Deckungserweiterungen des Jahres 2013 berücksichtigt werden. Da es sich dabei aber um Ergänzungen des Leistungsumfangs von 2008 handelt, auf welchem das Testergebnis basiert, ist der Stiftung Warentest Test der Medien Wohngebäudeversicherung trotzdem recht aussagekräftig.

Die Wohngebäudeversicherung der Medien Versicherung a.G. überzeugte die Tester von Stiftung Warentest. Positiv wurde herausgestellt, dass in den beiden Tarifen Standard und Komfort Mehrkosten wegen behördlicher Auflagen versichert sind. Auch die Deckungserweiterungen fielen positiv auf. Gleiches gilt für das allgemeine Beitragsniveau, welches in beiden Tarifen „weitaus besser“ als der Durchschnitt war.

Das zeigt sich auch daran, dass die Jahresprämien für das Modellhaus im Tarif Standard am günstigsten bzw. teuersten Standort nur 199 bzw. 218 Euro betrugen. Den deutlich umfangreichen Versicherungsschutz des Tarifs Komfort gab es schon für 218 bzw. 236 Euro im Jahr.

Reletiv aktuell ist der Wohngebäudeversicherung Test des Magazins Öko-Test, welcher im Januar 2015 erschienen ist. In diesem Test vergaben die Tester von Öko-Test nur vier Mal die Höchstwertung Sehr Gut, sodass man vier Tarife als Wohngebäudeversicherung Testsieger bezeichnen dürfen. Die Medien Wohngebäudeversicherung ist hier sogar doppelter Testsieger. Sowohl der Tarif Premium als auch Komfort inkl. Grobe Fahrlässigkeit und Vandalismus waren unter den vier Tarifen mit Bestnote anzutreffen.

Die Ratingagentur Franke & Bornberg hat in ihrem Wohngebäudeversicherung Ranking ebenfalls die aktuellen Tarife der Medien Versicherung a.G. bewertet. In der Kategorie Standardschutz bekamen die Tarife Medien-Komfort und Medien-Komfort inklusive Vandalismus und Graffiti mit FF+ die zweitbeste Note. Nur ein FFF-Rating wäre noch besser. Ebenfalls mit FF+ wurde der Tarif Premium-WFL bewertet, allerdings in der höheren Kategorie „Topschutz“. In derselben Kategorie bewertete Franke & Bornberg den Tarif Top-WFL mit FF.

Tarife der Medien Wohngebäudeversicherung

Die Medien Versicherung a.G. bietet ihre Wohngebäudeversicherung in Form von zwei Modellen an. Ein Modell ist die Versicherung nach Wert 1914, das andere ist die Versicherung nach Wohnfläche. Beide Modelle werden wiederum in unterschiedlichen Tarifvarianten angeboten. Was zunächst kompliziert klingt, ist eigentlich ganz einfach. Mit einem Gebäudeversicherung Rechner findet man bei der Medien Versicherung a.G. sicherlich immer einen Tarif, der sich für die Versicherung des eigenen Gebäudes sehr gut eignet.

Tarife nach Wohnflächenmodell

Die Medien Wohngebäudeversicherung nach Wohnflächenmodell wird in drei Tarifvarianten angeboten. Ausschlaggebend für die Berechnung der Versicherungssumme und der Prämien ist hier hauptsächlich die Wohnfläche des Gebäudes. In jedem der Tarife sind folgende Schäden versichert:

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Explosion
  • Implosion
  • Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, dessen Teile, sowie Ladung
  • Frostbedingte Rohrbruchschäden innerhalb des Gebäudes
  • Austretendes Leitungswasser nach Rohrbruch der Wasserversorgung und damit verbundener Teile
  • Sturm
  • Hagel

Genaue Definitionen der Schadensarten sind den allgemeinen Versicherungsbedingungen der Medien Versicherung a.G. zu entnehmen. Die Versicherungsbedingungen stammen aus dem Jahr 2008. Im September 2009 wurden diese überarbeitet und um viele Leistungen ergänzt. Der Versicherungsschutz schließt nun in allen Tarifen weitere Schadensarten ein. In den nachfolgenden Absätzen sind die Deckungserweiterungen gegenüber den VGB 2008 angegeben.

Schaden / LeistungKlassik-WFLTop-WFLPremium-WFL
Feuer-Rohbau-Versicherung bei gleichzeitigem Abschluss der WohngebäudeversicherungBis 12 MonateBis 24 MonateBis 24 Monate
Überspannungsschäden durch Blitz unter Einschluss von Folgeschäden5.000 EuroJaJa
Rauch-, Ruß- und SengschädenJaJa
JaJa
Verpuffung, ÜberschalldruckwellenJaJa
Anprall und Absturz unbemannter Flugkörper;Anprall von FahrzeugenJaJa
BlindgängerschädenJaJa
Innere UnruhenJaJa
Nutzwärmeschäden5.000 EuroJaJa
GasleitungenJaJa
Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohrenauf dem Versicherungsgrundstück, Gebäude unter 10 Jahre7.500 EuroJa

Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohren

auf dem Versicherungsgrundstück, Gebäude ab 10 Jahre

3.000 Euro12.500 Euro
Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohrenaußerhalb des Versicherungsgrundstücks bei Gebäuden,

die bei Vertragsbeginn jünger als 40 Jahre sind

6.000 Euro12.500 Euro
Erweiterte Versicherung von Ableitungsrohren: innerhalb desVersicherungsgrundstücks bei Gebäuden jünger als 40 Jahre, Gebäude unter 10 Jahre7.500 EuroJa
Erweiterte Versicherung von Ableitungsrohren: innerhalb desVersicherungsgrundstücks bei Gebäuden jünger als 40 Jahre, Gebäude ab 10 Jahre3.000 Euro7.500 Euro
Erweiterte Versicherung von Ableitungsrohren außerhalb desVersicherungsgrundstücks bei Gebäuden jünger als 40 Jahre.6.000 Euro7.500 Euro
Schäden an und durch FußbodenheizungsinstallationenJaJaJa
Regenfallrohre innerhalb GebäudeJaJa
Wasch- und SpülmaschinenschläucheJaJa
Wasseraustritt aus Deko-ElementenJaJa
Beseitigung von Rohrverstopfung500 Euro1.000 Euro
Sonstige Bruchschäden an Armaturen300 Euro1.000 Euro
Wasser- und Gasverlust300 Euro1.000 Euro
Witterungsbedingter Rückstau, wenn funktionsfähiges Rückstauventil vorhandenJaJa
Entfernung durch Sturm umgestürzter Bäume5.000 Euro7.500 Euro
Mietausfall auch für gewerbliche Räume in Ein- und ZweifamilienhäusernBis 24 MonateBis 24 Monate
Hotelkosten200 Tage, 100 Euro pro Tag200 Tage, 100 Euro pro Tag
Rückreisekosten5.000 Euro5.000 Euro
Gebäudebeschädigung infolge Einbruchdiebstahls5.000 Euro7.500 Euro
Provisorische MaßnahmenJaJa
Aufräumungs-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten25.000 Euro50.000 EuroJa
Dekontaminationskosten25.000 Euro50.000 Euro50.000 Euro
Sachverständigenkosten bei einem Schadensfall mit einerSchadenshöhe von mindestens 50.000 € gelten beitragsfrei

mitversichert

2.500 Euro2.500 Euro
Mehrkosten infolge behördlicher Wiederherstellungsbeschränkungenfür Restwerte10.000 Euro50.000 Euro75.000 Euro
Mehrkosten infolge TechnologiefortschrittJaJa
Leistungs-Update-GarantieJaJaJa
Garantie GDV-Musterbedingungen (VGB 2008)JaJa
Mindeststandards „Arbeitskreis BeratungsprozesseJaJa
Weiteres Zubehör sowie sonstige Grundstücksbestandteile15.000 EuroJa
Vorsorgeversicherung für Um-, An- und Ausbauten oder Neubautenauf dem Versicherungsgrundstück30.000 Euro50.000 Euro
PhotovoltaikanlageJaJaJa
Diebstahl von Gebäudebestandteilen1.000 Euro
Keine Deckungslücke bei VersichererwechselJaJaJa
Grobe FahrlässigkeitGegen ZuschlagJaJa
Vandalismus inkl. GraffitiGegen Zuschlag bis 2.500 Euro2.500 Euro5.000 Euro

Hinweis: Hier können Sie die Tarife der Medien Wohngebäudeversicherung direkt im Gebäudeversicherung Rechner mit anderen Anbietern vergleichen.

Tarife nach Wert 1914

Bei der Medien Versicherung a.G. kann man alternativ zum Versicherungsmodell nach Wohnfläche auch eine Wohngebäudeversicherung nach Wert 1914 abschließen, welcher in den Tarifen Standard und Komfort angeboten wird. Der Wert 1914 bezeichnet den Preis, den man für das zu versichernde Gebäude 1914 in Goldmark bezahlt hätte und ist ein Standardwert zur Zeitwertermittlung von Wohngebäuden.

Die Tarife nach Wert 1914 basieren auf den Versicherungsbedingungen von 2008. Im Mai 2013 wurden diese jedoch überarbeitet und der Versicherungsschutz in beiden Tarifen ausgedehnt. Laut den allgemeinen Wohngebäude Versicherungsbedingungen (VGB 2009 – Wert 1914) sind folgende Schadensarten bzw. Leistungen für beide Tarife versichert:

  • Brand
  • Blitzschlag
  • Explosion
  • Implosion
  • Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner Teile oder seiner Ladung
  • Leitungswasser nach frostbedingtem Rohrbruch
  • Sturm
  • Hagel
  • Mietausfall bis 12 Monate

Der genaue Leistungsumfang ist den allgemeinen Versicherungsbedingungen zu entnehmen. In der nachfolgenden Tabelle sind die Leistungen aufgeführt, um die der Versicherungsschutz in den jeweiligen Tarifen mit der Änderung der Versicherungsbedingungen im Mai 2013 erweitert wurde.

Schaden / LeistungStandardKomfort
Feuer-Rohbau-Versicherung bei gleichzeitigem Abschluss der WohngebäudeversicherungBis 12 MonateBis 24 Monate
Überspannungsschäden durch Blitz unter Einschluss von FolgeschädenBis 1 Prozent VersicherungssummeJa
Rauch-, Ruß- und SengschädenNur Rauch als Folgeschaden von Feuer bis 1 Prozent VersicherungssummeJa
Verpuffung, ÜberschalldruckwellenJa
Anprall und Absturz unbemannter Flugkörper;Anprall von FahrzeugenJa
Blindgängerschäden
Innere Unruhen
NutzwärmeschädenBis 1 Prozent VersicherungssummeJa
GasleitungenJa
Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohrenauf dem VersicherungsgrundstückBis 3 Prozent Versicherungssumme
Erweiterte Versicherung von Wasserzuleitungs- und Heizungsrohrenaußerhalb des Versicherungsgrundstücks bei Gebäuden,

die bei Vertragsbeginn jünger als 40 Jahre sind

Bis 3 Prozent Versicherungssumme
Erweiterte Versicherung von Ableitungsrohren: innerhalb desVersicherungsgrundstücks bei Gebäuden jünger als 40 Jahre6.000 Euro
Erweiterte Versicherung von Ableitungsrohren außerhalb desVersicherungsgrundstücks bei Gebäuden jünger als 30 Jahre6.000 Euro
Schäden an und durch Fußbodenheizungsinstallationen, sofern Kunststoff-Rohre und einzelne Heizkreise pro ZimmerJaJa
Regenfallrohre innerhalb GebäudeJa
Wasch- und SpülmaschinenschläucheJa
Wasseraustritt aus Deko-ElementenJa
Beseitigung von RohrverstopfungBis 500 Euro
Sonstige Bruchschäden an ArmaturenBis 300 Euro
Wasser- und GasverlustBis 300 Euro
Witterungsbedingter Rückstau, wenn funktionsfähiges Rückstauventil vorhandenJa
Entfernung durch Sturm umgestürzter BäumeBis 1 Prozent Versicherungssumme
Mietausfall auch für gewerbliche Räume in Ein- und ZweifamilienhäusernBis 24 Monate zum ortsüblichen Mietwert
HotelkostenBis 200 Tage, 100 Euro pro Tag
Rückreisekosten5.000 Euro
Gebäudebeschädigung infolge Einbruchdiebstahls5.000 Euro
Provisorische MaßnahmenJa
Aufräumungs-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten7,5 Prozent Versicherungssumme10 Prozent Versicherungssumme
Dekontaminationskosten7,5 Prozent Versicherungssumme10 Prozent Versicherungssumme
Sachverständigenkosten bei einem Schadensfall mit einerSchadenshöhe von mindestens 50.000 € gelten beitragsfrei

mitversichert

2.500 Euro
Mehrkosten infolge behördlicher Wiederherstellungsbeschränkungenfür Restwerte3 Prozent Versicherungssumme10 Prozent Versicherungssumme
Unterversicherungsverzicht10 Prozent Versicherungssumme
Leistungs-Update-GarantieJaJa
Weiteres Zubehör sowie sonstige Grundstücksbestandteile5 Prozent Versicherungssumme
Bei Anwendung des Wertermittlungsbogens gilt eineVorsorgeversicherung für Um-, An- und Ausbauten oder

Neubauten auf dem Versicherungsgrundstück

Bis zu 3.000 M (Wert 1914)
Klarstellung bei VersichererwechselJaJa
Grobe Fahrlässigkeit soweit beantragt (optional)Ja, Zuschlag 0,1 PromilleJa, Zuschlag 0,1 Promille
Vandalismus inkl. Graffiti, nur Ein- und Zweifamilienhäuser soweit beantragt (optional)Ja, Zuschlag 0,1 Promille, bis 2.500 EuroJa, Zuschlag 0,1 Promille, bis 2.500 Euro

Fakten zur Medien Versicherung a.G.

Die Medien Versicherung a.G. trägt ihren Ursprung im Namen, denn sie wurde 1899 in Leipzig gegründet. Der damalige Name: Buchgewerbe-Feuerversicherung. Endsprechend war ihr Geschäftsfeld jahrzehntelang auf die Versicherung von Druckereien und anderen Einrichtungen des Mediengewerbes spezialisiert. Das ist sie heute immer noch, doch stehen die Tore der Medien Versicherung a.G. seit den 1990er Jahre jedermann offen.

Als Versicherung auf Gegenseitigkeit stehen keine Aktionäre hinter dem Unternehmen, für die Gewinnmaximierung über das Wohl der Versicherten geht. Aufgrund dieser Tatsache ist die Medien Versicherung a.G. quasi dazu verpflichtet, nachhaltig zu wirtschaften und keine unkalkulierbaren Risiken einzugehen, nur um die Bilanzen zum Ende des Geschäftsjahres noch einmal aufpolieren zu können.

Der Mensch steht im Vordergrund. Das hört man eigentlich von allen Versicherern, doch die Medien Versicherung a.G. engagiert sich tatsächlich für nachhaltiges und umweltgerechtes Handeln, sowie soziale Institutionen. Ein Beispiel ist der jährlich vergebene Medien-Nachwuchs-Award. So bekamen die besten Gradierten des Fachbereichs Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig im Rahmen dieses Projekts eine Belohnung in Höhe von 16.000 Euro.

Mit dem Preis sollen die besten Auszubildenden und Studenten im Bereich Medien zusätzlich motiviert werden. Einen Sonderpreis gibt es auch für besondere Projekte, beispielsweise für soziales Engagement.

Hinweis: Hier können Sie die Tarife der Medien Wohngebäudeversicherung direkt im Gebäudeversicherung Rechner mit anderen Anbietern vergleichen.

Medien Versicherung a.G. Adresse

Medien-Versicherung a.G.

Borsigstraße 5

76185 Karlsruhe

Telefon: 0721 569000

Fax: 0721 5690016

Email: kontakt@medienversicherung.de