Die Generali Unfallversicherung leistet rund um die Uhr und weltweit. Dabei bietet der Versicherer spezielle Tarife für Kinder, Frauen und Personen ab 50 Jahren. Wer bereits eine Versicherung bei der Generali abgeschlossen hat und nun auch die Unfallversicherung in Anspruch nimmt, kann dadurch mit Beitragsreduzierungen rechnen. Auch im Unfallversicherung Test von Stiftung Warentest war die Generali Unfallversicherung mit 4 Tarifen vertreten. Von den 4 Angeboten bewerteten die Tester 2 Tarife mit der Gesamtnote „gut“.

Generali Unfallversicherung – Tarif „Basis-Schutz“

Die Generali Versicherung bietet mit dem Tarif Basis-Schutz einen soliden Grundschutz bei der Unfallversicherung an. Dabei werden Leistungen unterschieden, die der Tarif bereits enthält als auch Sonderleistungen, die individuell und zusätzlich abgesichert werden können.

Folgende Grundleistungen enthält die Generali Unfallversicherung:

  • Kosmetische Operationen sind bis zu 10.000 Euro versichert, sofern sie aufgrund eines Unfalls notwendig werden
  • Bergungskosten sind bis zu 10.000 Euro versichert
  • Kinder bis 9 Jahre: Versicherungsschutz besteht für Vergiftungen durch die Einnahme von festen oder flüssigen Stoffen
  • Infektionen zur Zeckenbiss
  • Versichert sind Gesundheitsschäden durch Röntgen- und Laserstrahlen für Chemiker
  • Arztgebühren zur Begründung des Leistungsanspruchs gegenüber der Generali werden bis zu maximal 500 Euro übernommen
  • Gesundheitsschäden, die in Folge der Rettung von Menschen, Tieren und Sachen entstehen, sind ebenso abgesichert

Service: Auf unserer Seite „Unfallversicherung Rechner“ haben Sie die Möglichkeit verschiedene Tarife zu vergleichen. Darunter finden sich auch die viele Testsieger.

Generali Unfallversicherung – Tarif „Komfort Plus- Schutz“

Neben den oben genannten Leistungen des Tarifs Basis-Schutz punktet die Generali Unfallversicherung Komfort Plus-Schutz mit weiteren Bausteinen.

Dazu gehören unter anderem:

  • Unfälle, die durch einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder verordnete
    Die Generali Unfallversicherung bietet für jeden Verbraucher den passenden Schutz an.
    Generali Unfallversicherung: Für jung und alt der passende Schutz.

    Medikamente entstehen, sind mitversichert

  • Die Invaliditätsleistung wird bei Diagnose bereits gezahlt
  • Die Frist für die Geltendmachung der Invalidität beträgt 18 bzw. 24 Monate
  • Zahnersatz- und Zahnbehandlungskosten, die nach einem Unfall nötig sind, werden bis zu 25.000 Euro von der Generali übernommen
  • Behandlungskosten nach einem Raub sind bis 3.000 Euro versichert
  • Leistungen bei Unfällen durch Eigenbewegung und Bauch- /Unterleibsbrüchen sind in der Generali Unfallversicherung enthalten
  • Versterben beide Elternteile bei einem Unfall wird die doppelte Todesfallleistung gezahlt
  • Erwachsene: 1.000 Euro Haushaltshilfegeld bei Unfall
  • Kinder: 40 Euro Rooming-In und Schulausfallgeld
  • 3.000 Euro Hilfeleistung bei schweren Verletzungen
  • Reha-Beihilfe bis zu 3.000 Euro
  • Bergungskosten bis zu 25.000 Euro
  • Mehrleistungen in der Kinderunfallversicherung
  • Vergiftungen infolge der Einnahme von Stoffen
  • Nahrungsmittelvergiftungen
  • Unfälle durch alkoholbedingte Bewusstseinsstörungen (Kfz: bis 1,1 Promille)

Die Generali Unfallversicherung besticht mit ihrem Komfort- Tarif durch viele Mehrleistungen. Doch wie gut sind die Unfallversicherung Leistungen im Vergleich zu anderen Anbietern?

Generali Unfallversicherung im Test – 2 Tarife mit der Gesamtnote „gut“

Die Verbraucherorganisation hat in ihrem letzten Unfallversicherung Test insgesamt 334 Tarife bewertet. Dabei wurden auch 4 Angebote der Generali Unfallversicherung untersucht.

 KapitalauszahlungBedingungenAnträgeGesamt
P1000 (Komfort-Plus)2,72,00,52,2
P450 (Komfort-Plus)2,82,00,52,3
P1000 (Basis)2,73,60,52,9
P450 (Basis)2,83,60,52,9

Wie gut zu erkennen ist, hat die Generali Unfallversicherung vor allem mit ihrem Tarif „Komfort-Plus“ punkten können. Beide Varianten erhielten die Testnote „gut“. Die Basis-Unfallversicherung der Generali erhielt hingegen nur eine befriedigende Bewertung von den Testern.

Besonders im Prüfkriterium Anträge wurde die Generali Unfallversicherung mit einer sehr guten Note bewertet. Im Bereich der Anträge ging es vor allem um die Gesundheitsfragen: Wird auf eine vorvertragliche Anzeigepflicht hingewiesen? Sind die Fragen nach Erkrankungen zeitlich begrenzt?


Die Basisvariante der Generali Unfallversicherung erhielt im Bereich Bedingungen nur eine ausreichende Note. Das liegt insbesondere daran, dass die Gliedertaxe keinen verbesserten Leistungsanspruch gegenüber den Musterbedingungen des GDV aufweist.

Generali Adresse:

Generali Versicherung AG
Adenauerring 7
81737 München
Internet: www.generali.de

Generali Unfallversicherung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,90 von 5 Punkten, basierend auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading...