Hausratversicherung für Studenten

Nicht immer ist es möglich, während des Studiums noch bei den Eltern zu wohnen. Vielfach verlassen Studenten auch die elterliche Wohnung, um in einer anderen Stadt zu studieren oder einen eigenen Hausstand zu gründen. Für die persönlichen Gegenstände, welche bisher über die Hausratversicherung der Eltern abgesichert waren, wird nun eine eigene Police benötigt. Einige Hausratversicherungen beinhalten zwar eine Außenversicherung, jedoch ist diese zumeist auf einen Zeitraum von 3 Monaten begrenzt.

Wann lohnt sich eine Hausratversicherung für Studenten?

Gruppe von Studenten im WohnzimmerStudenten verfügen zumeist nur über ein begrenztes finanzielles Budget, sodass die Ausgaben genau geplant werden sollten. Damit sich die Hausratversicherung auch lohnt, sollten die finanziellen Aufwendungen in einem gesunden Verhältnis zum Wert des Hausrats stehen. Wer lediglich einen Tisch, Stühle und ein Bett in seiner Wohnung hat, kann sicher auf eine Hausratversicherung verzichten. Gehören jedoch wertvolle Gegenstände wie Fernseher, Computer oder eine hochwertige Stereoanlage zum Hausrat, sollte in jedem Fall über eine Hausratversicherung nachgedacht werden. Denn in den meisten Fällen fehlt das Geld, um die Gegenstände nach einer Zerstörung neu zu beschaffen. Unsere Redaktion empfiehlt zu diesem Thema den Artikel „Hausratversicherung sinnvoll oder nicht?.

Welche Leistungen erbringt eine gute Hausratversicherung für Studenten?

Die meisten Versicherer bieten ihre Policen in verschiedenen Varianten an. Generell sollten folgende Fälle durch die Hausratversicherung abgedeckt werden:

  • Hagel- und Sturmschäden
  • Feuer, Brand, Blitzschlag oder Explosion
  • Raub, Einbruchsdiebstahl und Vandalismus
  • Schäden durch Leitungswasser, Frost sowie anderweitige Bruchschäden

Je nach Bedarf können noch weitere Zusatzbausteine in den Versicherungsschutz aufgenommen werden. Für Studenten sinnvoll ist beispielsweise eine Fahrradversicherung. Diese zahlt unter anderem auch, wenn das Fahrrad beispielsweise vor der Universität gestohlen wird. Da viele Studenten mit dem Fahrrad unterwegs sind und die Zahl der Diebstähle steigt, ist ein solcher optionaler Schutz zumeist empfehlenswert. Je nach Tarif sind Fahrräder rund um die Uhr oder lediglich zwischen 06:00 Uhr und 22:00 Uhr durch die Hausratversicherung geschützt. Lesen Sie hierzu unseren Artikel zum Thema Fahrradversicherung. Studenten, die öfters mit ihrem Laptop unterwegs sind, sollten zudem darauf achten, dass dieses auch außer Haus versichert ist.

Die Hausratversicherung ersetzt im Schadensfall den Neuwert der zerstörten oder entwendeten Gegenstände. So können Studenten sich einen neuen Hausstand zulegen. Bei Beschädigungen werden in der Regel die Reparaturkosten übernommen, falls dies günstiger als eine Neuanschaffung ist.

Welche Räume sind versichert?

Versichert ist der Hausrat in der Regel in privat genutzten Wohnräumen und gemeinsam genutzten Kellerräumen wie Fahrrad- oder Waschkeller. Für Studenten die in einer Wohngemeinschaft leben gelten gewisse Besonderheiten. In diesem Fall gilt der Versicherungsschutz ausschließlich für die Personen und deren Eigentum, welche explizit im Vertrag genannt werden. Eine gemeinsame Hausratversicherung für alle Bewohner kann nur dann abgeschlossen werden, wenn alle Personen als gleichberechtigte Mieter im Mietvertrag aufgeführt sind.

Läuft der Mietvertrag dagegen nur auf den Hauptmieter, müssen alle Mitbewohner für ihr Zimmer sowie den Hausrat, der in Gemeinschaftsräumen aufbewahrt wird eine eigene Hausratversicherung abschließen. Dies gilt beispielsweise für Küchenmaschinen oder den gemeinsam genutzten Fernseher. Da die Neubeschaffung eines Laptops oder Smartphones für Studenten zumeist ein größeres Loch in die Haushaltskasse reist, ist die Hausratversicherung eine durchaus lohnenswerte Investition.

Die passende Deckungssumme und Selbstbeteiligung für Studenten

Gerade wer sparen muss, sollte genau überlegen, wie sich die Prämie der Hausratversicherung möglichst günstig gestalten lässt. Eine Möglichkeit hierzu ist die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung. Mit einem hohen Selbstbehalt lässt sich die Prämie zwar stark reduzieren, im Schadensfall kann sich diese jedoch schnell als Fehler erweisen. Wer im Schadensfall mehrere Hundert Euro selbst übernehmen muss, für den bietet die Hausratversicherung nur einen sehr eingeschränkten Schutz. Hier sollte genau zwischen den verschiedenen Interessen abgewägt werden.

Im Gegensatz zu einem Familienhaushalt mit mehreren Personen hat der Hausrat von Studenten zumeist einen überschaubaren Wert. Eine Versicherungssumme bei der Hausratversicherung von mehreren 10.000 Euro wird deshalb nur in den seltensten Fällen benötigt. Für Möbel, PC, Laptop, Smartphone, TV und Musikanlage sollte eine Versicherungssumme von einigen Tausend Euro zumeist ausreichend sein. Der Wohnort wirkt sich ebenfalls auf die Höhe der Versicherungsprämie aus. In Städten mit einem hohen Einbruchsrisiko ist die Police um einiges teurer.

Besondere Bedingungen für Wertsachen bei der Hausratversicherung für Studenten

Wertsachen sind ebenfalls über die Hausratversicherung mitversichert. Allerdings gelten hierfür nur eingeschränkte Deckungssummen. Zu den Wertsachen gehören neben Bargeld und Sparbüchern auch Schmuck, Edelsteine, Briefmarken, Münzen oder hochwertige Teppiche. Klassische Tarife sichern Wertsachen zumeist mit 20 Prozent der Versicherungssumme ab. Da Studenten in der Regel nur selten über besondere Wertsachen verfügen, kann dieser Punkt in den meisten Fällen etwas vernachlässigt werden.

Hausratversicherungen mit Unterversicherungsverzicht

Die Unterversicherung spielt bei der Hausratversicherung für Studenten immer dann eine Rolle, wenn für den Wert des Hausrats eine zu geringer Versicherungssumme gewählt wurde. In einem solchen Fall kann der Versicherer die Leistungen kürzen, auch wenn der Schaden geringer als die vereinbarte Versicherungssumme ausfällt. Hat der Hausrat beispielsweise einem Wert von 20.000 Euro und die Deckungssumme beträgt nur 10.000 Euro, dann erhält der Versicherungsnehmer lediglich die Hälfte des entstandenen Schadens ersetzt.

Um dies zu verhindern kann beim Abschluss der Hausratversicherung ein Unterversicherungsverzicht vereinbart werden. Dabei wird die Versicherungssumme anhand eines festen Betrags pro Quadratmeter festgelegt. Je nach Versicherer werden pro Quadratmeter zwischen 600 und 750 Euro angesetzt. Deshalb lohnt sich ein Unterversicherungsverzicht zumeist nur für Studenten mit eher hochwertigem Hausrat.

Besten Hausratversicherungen für Studenten im Test

Die Zeitschrift Finanztest hat in ihrer Ausgabe 05/2012 unter anderem auch Hausratversicherungen für junge Leute und Studenten getestet. Dabei wurden die Prämien für einen 20-jährigen Versicherungsnehmer mit einer 35 Quadratmeter Wohnung unter die Lupe genommen. Fahrräder sind bis zu einem Wert von 1.200 Euro rund um die Uhr versichert und es besteht ein Unterversicherungsverzicht. Dazu sind Wertsachen mit 20 und ein Überspannungsschaden mit 10 Prozent der Versicherungssumme abgesichert.

Günstige Policen in Städten mit einem geringen Einbruchsrisiko:

  • Ovag (Tarif Optimal) 41 Euro
  • Signal Iduna (Tarif Exklusiv) 51 Euro
  • VolkswohlBund (Tarif KomfortPlus) 52 Euro
  • BGV Badische Allgemeine (Tarif Exklusiv) 57 Euro
  • Asstel (Tarif Plus) 61 Euro

Zwischen dem günstigsten und teuersten Tarif ergab sich ein enormer Preisunterschied von 110 Euro.

Günstige Policen in Städten mit einem hohen Einbruchsrisiko:

  • Asstel (Tarif Plus) 78 Euro
  • Axa (Tarif Boxplus Basis) 93 Euro
  • Volkswohl Bund (Tarif KomfortPlus) 94 Euro
  • Häger (Tarif Basis) 100 Euro
  • Europa (Tarif Komfort) 102 Euro

In diesem Fall ergab sich ein Preisunterschied von 156 Euro zwischen teuerstem und günstigstem Versicherer. Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch im Bereich Hausratversicherung Testsieger.


Bilder: © iko – fotolia.com

Hausratversicherung für Studenten: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:

http://www.tarifini.de/hausratversicherung/test/

http://www.tarifini.de/hausratversicherung/kosten/

http://www.tarifini.de/hausratversicherung/sinnvoll/

http://www.tarifini.de/hausratversicherung/fahrradversicherung/

http://www.tarifini.de/hausratversicherung/versicherungssumme/

http://www.tarifini.de/hausratversicherung/was-zahlt-hausratversicherung/